Azubi Testreihe Ford Puma

In der Azubi Testreihe habe ich diesmal den neuen Ford Puma getestet.

Ich muss sagen, dass es bis jetzt mein Favorit der Azubi Testreihe ist. Generell bin ich ein Ford Fan geworden. Der neue Ford Puma, ein Crossover Fahrzeug im SUV-Stil, ist ein Auto, welches einen 1.0 Liter Eco Boost Motor besitzt und auf 100 Kilometer 4,5 Liter verbraucht. Der Eco Boost Benzin Motor wird von einer 48 Volt Batterie unterstützt welche die Reichweite und die Kraftstoffeffizienz erhöht. Bei niedrigen Geschwindigkeiten oder Stillstand stellt sich der Verbrennungsmotor ab. Die 48 Volt Batterie wird durch Bremsen oder Ausrollen automatisch aufgeladen, so wird Energie zurück in die Batterie geladen. Der Ford Puma verfügt über Innovative Technologien wie den Ford Co Pilot 360, eine Geschwindigkeitsregelanlage, Verkehrsschildererkennung, einen Pre-Collusion Assistenten sowie den Post-Pre-Collusion assistant. Außerdem hat der Ford Puma eine elektrische Heckklappe, eine Rückfahrkamera, einen USB-Anschluss fürs Handy, dass Ford Key-Free System, Fahrspurassistent, Müdigkeitswarne und vieles mehr. Der neue Puma hat im Kofferraum eine Ford MegaBox, dabei handelt es sich um ein flexibel nutzbares Unterflurfach mit einem Volumen bis zu 80 Litern. Diese besitzt eine Abflussschraube, dadurch lässt sich die Box nach der Nutzung sehr leicht mit Wasser reinigen, das anschließend einfach abfließen kann. Über den 8 Zoll großen Display, konnte ich mich über SYNC mit meinem Handy verbinden. Ich fand das Display einfach in der Bedienung und alles was man dort sehen kann wird auch auf dem digitalen Armaturenbrett angezeigt. Der Puma hat mich beeindruckt und mir persönlich sehr viel Spaß gemacht. Vom Design her finde ich den Puma sehr schön, dass Fahrwerk ist sportlich und der Puma beeindruckt mit Leistung und geringem Kraftstoffverbrauch. Auf Grund der umfangreichen Ausstattung und der vielen möglichen Funktionen, sollten sie sich einfach selbst vom Puma überzeugen.